Aktuelle Informationen in der Gemeinde

1.) Zwei bestätigte Corona-Infektionen in Öpfingen (Stand: 30.11.2020)

In Öpfingen befinden sich aktuell zwei Mitbürger/innen, welche positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, in häuslicher Quarantäne.

 

Die Gemeinde Öpfingen steht in engem Austausch mit den Fachbehörden und wird über Veränderungen der aktuellen Lage regelmäßig informieren.

 

2.) Weitere Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie ab dem 1. Dezember (Stand 30.11.2020)

 

Mit Beschluss vom 30. November 2020 hat die Landesregierung eine neue Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erlassen. Die neue Verordnung tritt am 1. Dezember 2020 in Kraft.

 

Die Änderungen finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg (Verlinkung)

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Gemeinde aktuell

Autor: Tanita Schmölz
Artikel vom 07.08.2020

Austausch der Wasserzähler

Die Mitarbeiter des Bauhofes tauschen derzeit die Wasserzähler aus, bei denen auf Grund der Eichvorschriften die 6-Jahresfrist abgelaufen ist. Entsprechend unserer Satzung bitten wir, den Zugang zu den Messeinrichtungen zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang weisen wir zudem darauf hin, dass die Trinkwasserhausinstallation des Anschlussnehmers, den anerkannten Regeln der Technik entsprechen muss. Für den Ein- und Ausbau der Wasseruhr müssen daher Absperrmonturen vor und hinter dem Wasserzähler vorhanden sein, um unbeabsichtigten Wasseraustritt (z.B. durch rücklaufendes Wasser aus der Hausinstallation) zu verhindern. Des Weiteren ist der Wasserzähler mit einem Bügel an der Hauswand zu befestigen. Für die ordnungsgemäße Trinkwasserhausinstallation ist der Anschlussnehmer verantwortlich. Sollte Ihre Trinkwasserhausinstallation nicht den anerkannten Regeln der Technik entsprechen, lassen Sie diese durch ein Installationsunternehmen bitte nachrüsten.