Informationen zum Coronavirus

Seit 08.04.2020 gibt es keine bestätigten Corona-Fälle mehr in Öpfingen.

 

1.) Die Landesregierung BW hat eine Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen beschlossen

 

UPDATE 16. Mai 2020

Mit Beschluss vom 16. Mai 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 18. Mai 2020.

 

Die Änderungen finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums (Verlinkung)

 

3.) Einkaufshilfe durch die Nachbarschaftshilfe
Für Risikogruppen – über 60-Jährige sowie Menschen mit Vorerkrankungen – kann eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus, gegen das es derzeit noch keinen Impfschutz oder wirksame Medikamente gibt, besonders gefährlich sein. Aus diesem Grund bietet die Nachbarschaftshilfe Öpfingen eine ehrenamtliche Einkaufshilfe an. Ebenfalls gilt das Angebot auch für Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund einer Infektion unter häuslicher Quarantäne stehen. Sollten Sie also zu diesem Personenkreis gehören, erledigt die Einkaufshilfe die notwendigen Einkäufe gerne für Sie.

 

Bitte wenden Sie sich hierfür vertrauensvoll an

Frau Elisabeth Renz: 07391 7599585 oder

Frau Gisela Fromme: 07391 5502 .

 

4.) Änderungen der infektionsschützenden Maßnahmen im Hinblick auf gemeindliche Einrichtungen finden Sie hier (Stand: 26.05.2020)

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Helferkreis

Allgemeines

Als die große Flüchtlingswelle nach Deutschland einsetzte wurden auch der Gemeinde Öpfingen Flüchtlinge zugewiesen. Vielfältige Aufgaben standen an, die allein durch die Gemeindeverwaltung nicht oder nur sehr schwer zu stemmen waren.

Um die Bewohner der Gemeinde über diese neuen Aufgaben zu informieren, wurde im Herbst 2015 eine Versammlung durch Herrn Bürgermeister Andreas Braun und den beiden Pfarrern Herrn Dr. Talgner der katholischen Kirche und Herrn Wruck der evangelischen Kirche einberufen. Diese Gruppe wurde unterstützt vom Vorsitzenden für Migration im Alb-Donau-Kreis, Herrn Peter Bausenhart. Die Versammlung war sehr gut besucht und es fanden sich ca. 60 Personen, die bereit waren, einem Helferkreis beizutreten und Aufgaben zu übernehmen. Aus der Erfahrung von Herrn Bausenhart und dem Verlauf der Versammlung wurden folgende 5 Arbeitskreise gebildet.  

5 Arbeitskreise

Gliederung der Arbeitskreise

Arbeitskreis 1    Sprachförderung

Arbeitskreis 2    Begrüßung und Erstorientierung

Arbeitskreis 3    Familie, Jugendliche und Kinder

Arbeitskreis 4    Arbeit, Aus- und Weiterbildung

Arbeitskreis 5    Freizeit, Sport und Kultur

Diese Gruppen haben ihre Sprecher benannt und die Struktur dann mit viel Erfolg "gelebt".

Informationen zu den Arbeitskreisen

Der Arbeitskreis Familie kümmert sich um Jugendliche und Kinder sowie Familien. Der Arbeitskreis Freizeit, Sport und Kultur ermöglicht sinnvolle Freizeitbeschäftigungen, zum Beispiel Spieleabende und das Begegnungskaffee bei dem sich Öpfinger Bewohner mit Asylsuchenden treffen und sich besser kennenlernen. Natürlich wird hier auch der Weg in die Vereine geebnet.

Durch die Informationskurse kommen immer mehr Flüchtlinge in Richtung Arbeit was natürlich weitere Aufgaben im Arbeitskreis 5 erfordert, zum Beispiel Jobsuche, Begleitung der Flüchtlinge in die Firmen, Mithilfe bei Erstellen von Bewerbungen und vieles mehr und letztlich auch Wohnungssuche. All diese Aktivitäten fördert die Integration und macht es Flüchtlingen leichter, sich bei uns zurechtzufinden. 

Durch vielfältige Aufgaben, die hier nicht alle genannt werden können, sind wir immer auf weitere Helfer angewiesen. Wenn Sie interessiert sind, sprechen Sie mit uns oder der Gemeindeverwaltung. Machen Sie mit. Sie werden tolle Erfahrungen machen, denn Erfolg motiviert. 

Infos für Neuankömmlinge und Sprachförderung

Informationsmappe

Bei der Begrüßung erhalten die Neuankömmlinge eine Informationsmappe. Sie enthält so wichtige Inhalte wie eine Landkarte von Öpfingen, die Abfallentsorgung in unserem Ort, alle wichtigen Einrichtungen wie Arztpraxen, Bushaltestellen, Einkaufsmöglichkeiten und vieles mehr.  

Sprachförderung wöchentlich

Die Sprachförderung wird 2x wöchentlich durch engagierte Personen übernommen. Dieser Unterricht in Öpfingen ist als Ergänzung zu sehen zu den üblichen Schulstunden. Er wirkt sich natürlich beim Erlernen der deutschen Sprache positiv aus.

Ansprechpartner bei der Gemeinde Öpfingen

Ansprechpartner im Rathaus:

Herr Prosser
07391 7084-12
07391 7084-20
a.prosser(@)oepfingen.de