Informationen zum Coronavirus

Seit 08.04.2020 gibt es keine bestätigten Corona-Fälle mehr in Öpfingen.

 

1.) Die Landesregierung BW hat eine Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen beschlossen

 

UPDATE 07. August 2020

Mit Beschluss vom 28. Juli 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) vom 1. Juli 2020 erstmals geändert. Die Änderungen treten am 6. August 2020 in Kraft.

 

Die Änderungen finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg (Verlinkung)

 

2.) Einkaufshilfe durch die Nachbarschaftshilfe
Für Risikogruppen – über 60-Jährige sowie Menschen mit Vorerkrankungen – kann eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus, gegen das es derzeit noch keinen Impfschutz oder wirksame Medikamente gibt, besonders gefährlich sein. Aus diesem Grund bietet die Nachbarschaftshilfe Öpfingen eine ehrenamtliche Einkaufshilfe an. Ebenfalls gilt das Angebot auch für Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund einer Infektion unter häuslicher Quarantäne stehen. Sollten Sie also zu diesem Personenkreis gehören, erledigt die Einkaufshilfe die notwendigen Einkäufe gerne für Sie.

 

Bitte wenden Sie sich hierfür vertrauensvoll an

Frau Elisabeth Renz: 07391 7599585 oder

Frau Gisela Fromme: 07391 5502 .

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Kath. Kirchengemeinde

Katholische Pfarrkirche Sankt Martinus

Die katholische Pfarrkirche St. Martinus ist das weithin sichtbare Wahrzeichen Öpfingens. Urkundlich werden das Gotteshaus und die Pfarrei erstmals um 1275 erwähnt. Ältestes Inventar ist eine Grabplatte des Bertold von Berg aus dem Jahr 1345. Der heutige Chor stammt in seinem Grundbestand aus gotischer Zeit, wurde aber 1708 barockisiert und mit Fresken ausgestattet.

Eine Besonderheit der Kirche sind die zahlreichen, an den früheren Ortsadel erinnernden Grabsteine. Die Aufschriften sind teilweise noch vorhanden. Neben diesen Grabmälern birgt die Kirche noch wertvolle Holzskulpturen aus der Spätgotik. Vom Jahr 2000 bis 2005 wurde die Kirche außen und innen grundlegend saniert. Es entstand ein „Festsaal Gottes“, der zum Schauen, zum Feiern und zur Einkehr einlädt.

Die katholische Kirchengemeinde ist in der Seelsorgeeinheit Donau-Riß mit den Gemeinden Griesingen, Oberdischingen und Rißtissen verbunden. Weitere Informationen zur Gottesdienstordnung und zum Gemeindeleben finden Sie im wöchentlichen Mitteilungsblatt und unter se-donau-riss.drs.de

Die Sprechzeiten der Katholischen Kirchengemeinde

Pfarrbüro-Öffnungszeiten Öpfingen
in Oberdischingen, Hauptstraße 1

 

Sprechstunden der Gemeindereferentin Ulrike Much sind nach Vereinbarung im Pfarrbüro Rißtissen: