Aktuelle Informationen in der Gemeinde

Seit 08.04.2020 gibt es keine bestätigten Corona-Fälle mehr in Öpfingen.

 

1.) Die Landesregierung BW hat eine Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen beschlossen

 

UPDATE 07. August 2020

Mit Beschluss vom 28. Juli 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) vom 1. Juli 2020 erstmals geändert. Die Änderungen treten am 6. August 2020 in Kraft.

 

Die Änderungen finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg (Verlinkung)

 

2.) Ausstellung Dokumentation SWU-Kraftwerk Öpfingen am 03. und 04.10.2020 jeweils 11.00 - 17.00 Uhr

Die Ausstellung wird durch den Museumsverein Oberdischingen e.V. sowie durch die Gemeinde Öpfingen veranstaltet. Rund 100 Großfotos wird die in Rekordzeit errichtete Kraftwerksanlage ausführlich erläutert. Detaillierte Erklärungen der zwei verschiedenen Turbinentypen, so die Francis- und die heutige Kaplanturbinen. Der Bau der Öpfinger Donaubrücke und die zwischenzeitlich abgebrochene Wehranlage wird wieder in Erinnerung gerufen.
Nähere Informationen finden Sie auf dem Ausstellungsplakat (Verlinkung)

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Dienstleistungen

Telekommunikationsanschluss beim Wechsel des Wohnortes - umziehen oder abmelden und neu anmelden oder kündigen

Wenn Sie umziehen, müssen Sie Ihren bisherigen Telekommunikationsanschluss abmelden oder kündigen. Danach können Sie für Ihre neue Wohnung einen neuen Anschluss anmelden. In bestimmten Fällen können Sie den bisherigen Telekommunikationsvertrag umziehen und am neuen Wohnort weiter nutzen.

Tipp: Ziehen Sie innerhalb einer Gemeinde um und bleiben im selben Ortsnetz, können Sie Ihre Telefonnummer behalten. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Anbieter.

Verfahrensablauf

Ihren bisherigen Telekommunikationsanschluss müssen Sie schriftlich bei Ihrem Anbieter kündigen, umziehen oder abmelden und neu anmelden. Die Adresse und eine Servicetelefonnummer finden Sie auf jeder Rechnung.

Hinweis: Sie können den Telekommunikationsanschluss auch übertragen, wenn bereits ein Nachmieter oder eine Nachmieterin für Ihre alte Wohnung feststeht. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Anbieter, wie Sie dann vorgehen müssen.

Wenn Sie umziehen, können Sie Ihren bestehenden Telekommunikationsvertrag (Festnetz, Breitband/Internet) auch am neuen Wohnort weiter nutzen. Dazu müssen Sie weder die Laufzeit Ihres Vertrages noch sonstige vertragliche Vereinbarungen ändern. Voraussetzung für eine Weiternutzung ist, dass der Anbieter die vertraglich vereinbarte Leistung am neuen Wohnort erbringen kann. Für den Aufwand darf der Anbieter ein Entgelt verlangen. Dieses darf nicht höher sein als die Gebühren für einen Neuanschluss. Wenn der Anbieter die bisherige Leistung am neuen Wohnort nicht zur Verfügung stellen kann, können Sie als Kundin oder Kunden den Vertrag vorzeitig kündigen. Für das außerordentliche Kündigungsrecht gilt eine Frist von drei Monaten zum Monatsende. Sieht der Vertrag eine kürzere Kündigungsfrist vor, gilt die vertraglich vereinbarte Frist.

Für Ihren neuen Wohnsitz können Sie auch einen neuen Telekommunikationsanschluss beantragen. Dies können Sie üblicherweise telefonisch oder schriftlich und meistens auch online im Internet erledigen. Auf Wunsch können Sie Ihre Anschlussdaten vollständig oder auch verkürzt ins Telefonbuch oder ins elektronische Telefonverzeichnis eintragen lassen.

Tipp: In vielen Orten gibt es Büros oder Servicecenter der Anbieter. In denen können Sie die An- oder Abmeldung vornehmen. Ob es in Ihrem Ort ein Servicecenter gibt, erfahren Sie bei Ihrem Anbieter.

Fristen

  • bei der Abmeldung Ihres Telekommunikationsanschlusses: vertraglich vereinbarte Kündigungsfristen
  • Sonderkündigungsrecht bei Umzug von drei Monaten zum Monatsende, wenn keine vergleichbare Leistung am neuen Wohnort angeboten wird

Unterlagen

keine

Kosten

  • Ummeldung oder Umzug: je nach Anbieter und Vertrag
  • Abmeldung: keine
  • Neuanmeldung: einmalige Anschlussgebühr je nach Anbieter und Vertrag

Hinweis: Eine Anschlussgebühr müssen Sie in der Regel immer bezahlen. Ob Sie Ihre alte Rufnummer beibehalten oder eine neue Rufnummer beantragen, spielt dabei keine Rolle. Fragen Sie Ihren Anbieter auch nach Sonderaktionen.

Sonstiges

Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen mit Sitz in Bonn, kurz Bundesnetzagentur, ist die staatliche Aufsichtsbehörde für den Telekommunikationsbereich.

Zuständigkeit

die Telefon- und Kabelgesellschaften beziehungsweise der Telekommunikationsdienstleister als Anbieter

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat dessen ausführliche Fassung am 21.11.2018 freigegeben.